Aktuelles aus dem Ortsverband

MÜCKENWALD GERETTET!

GRÜNE und Kreis sind einer Meinung: Der Mückenwald soll bleiben.

Die aktuelle Stellungnahme des Kreises Ostholstein zum Bebauungsplan "Mückenwald" kommt zum gleichen Fazit wie bereits 2009: Sowohl aus städtebaulicher, als auch aus naturschutzfachlichen Gründen, wird der Gemeinde dringend empfohlen auf die Planungen zu verzichten. Der Kreis warnt, dass die aktuelle Planung zu einem rechtswidrigen Bebauungsplan führen würden.
"Jetzt werden die Hotelpläne dort hin verschwinden, wo sie hin auch gehören: In die Schublade der Waldbesitzerin. Der nächste Beratungstermin wird sicher der letzte zu diesem Thema sein." zeigt sich Jan Karthäuser, Mitglied im Ausschuss für Bauen, Energie und Umwelt, optimistisch.
Stefanie Paetow, Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürgern, die ebenfalls mit ihren Einwendungen den Erhalt des Mückenwalds gefordert haben: "Die Menschen wollen eine lebenswerte Umwelt und intakte Natur bewahren. Das freut und bestätigt uns."
Angesichts der durchgängigen Bebauung entlang der Küste, fordern die GRÜNEN neue Konzepte zum Erhalt der touristischen Wettbewerbsfähigkeit. "Das Irrlichtern mit großen Hotelneubauten in unseren Parks, Wäldern, Dünen und Stränden muss endlich ein Ende finden. CDU und WUB sind mit ihren Plänen auf dem 'Holzweg'!" appelliert Jan Karthäuser und wünscht sich einen verantwortungsvolleren Umgang mit unserer unerschöpflichen Wertschöpfungsquelle: Der Natur!

 

Stellungnahme des Kreises Ostholstein zum BPlan70 "Mückenwald".

www.tini24.de/index.php

Medien

Kategorie

Planung und Bauen Top Thema Tourismus Umwelt