Aktuelles aus dem Ortsverband

Fishing for Litter im Hafen Niendorf

08.06.15 von Jan Karthäuser

Unabsehbar sind die ökologischen Folgen der Meeresverschmutzung. Vögel und Meerestiere ersticken an Abfällen, Plastikmüll zersetzt sich in kleinste Teile und kann so in unsere Nahrungskette aufgenommen werden.

„Mit dem Projekt Fishing for Litter soll nicht nur die Belastung des Meeres reduziert, sondern auch die Öffentlichkeit sensibilisiert werden.“ begründet Fraktionsvorsitzende Stefanie Paetow den Antrag der GRÜNEN. „Den Fischern sind die Abfälle im Meer allgegenwärtig. Sie verunreinigen ihren Fang und beschädigen Netze und Propeller. Tendenz steigend!“ führt Jan Karthäuser, grünes Fraktionsmitglied, weiter aus.
Mit dem Projekt Fishing for Litter soll der Müll, der in die Netze geraten ist, eingesammelt werden in speziellen Containern im Hafen. Die Abfälle werden dann auf ihre Zusammensetzung untersucht. Die Ergebnisse dienen auch zur Entwicklung von Strategien zur Müllvermeidung im Meer,  wie es die EU-Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie vorsieht.

Die GRÜNEN Timmendorfer Strand wollen die Initiative auch im Hafen Niendorf etablieren und haben einen entsprechenden Antrag im Ausschuss für Bauen, Energie und Umwelt gestellt, der am kommenden Donnerstag wieder zusammenkommt. In Ostholstein beteiligen sich bereits die Häfen Burgstaaken und Heiligenhafen.
Hintergrund: Das gemeinsame Projekt von NABU und dem Land Schleswig-Holstein wird vom Landesfischereiverband unterstützt und wird ab Mitte 2015 mit Mitteln aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds gefördert werden können.

Kategorie

Fraktion Umwelt und Energie